Trinkwassertag – Jede Aktion zählt!

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Lesedauer: 2 min

Die Erde ist zu über 70 % mit Wasser bedeckt, wovon jedoch ein verschwindend geringer Teil Trinkwasser ist. Wir hier in Österreich und vor allem im Mühlviertel befinden uns derzeit in der relativ glücklichen Lage, über genügend Trinkwasser in guter Qualität zu verfügen. Ein*e Österreicher*in verbraucht im Durchschnitt 135 Liter pro Tag. Dieser Wert steigt jedoch mit höheren Temperaturen an. In heißen und trockenen Sommern wie 2015, 2017 und 2019 kann es zu Problemen während Spitzenverbrauchszeiten kommen. Der Energiebezirk Freistadt (EBF) beschäftigt sich dazu seit 2017 im Rahmen des Programmes Klimawandelanpassung (KLAR! Freistadt). Veränderte Niederschlagsverhältnisse, längere Trockenperioden und höhere Temperaturen im Grundwasser können zukünftig die Trinkwasserversorgung vor neue Herausforderungen stellen.

Die österreichische Vereinigung für Gas und Wasserfach (ÖVGW) veranstaltet zum Thema den sechsten TRINK’WASSERTAG am 18. Juni 2021 (www.trinkwassertag.at). Ein Tag, an dem wir Wasser als wertvolle Ressource und Lebensmittel Nummer 1 ins Bewusstsein der Menschen rücken wollen und damit die Leistungen unserer Wasserversorger vor den Vorhang holen. Unser Ziel ist in Kooperation mit möglichst vielen Trinkwasserversorgern am oder um diesen Tag das lebenswichtige Thema Trinkwasser auch in Zeiten der Pandemie zu präsentieren.

Dieses Jahr liegt der Schwerpunkt auf “Virtuellem Wasser” – gemeint ist das Wasser, welches für die Herstellung von Lebensmitteln und anderen Produkten verwendet wird. Damit soll aufgezeigt werden, welchen Stellenwert die Ressource Wasser bei der Güterproduktion hat und welche Rolle der Konsum dieser Produkte für den eigenen Wasserfußabdruck spielt.

Die KLAR! Freistadt unterstützt die Wasserversorger der Region gerne bei der Planung und Umsetzung von Aktionen und stellt kostenlos Infomaterialien zur Verfügung. Mach mit, denn jede Aktion zählt!