Radwegverbindung durch das Kernland von Freistadt bis Linz

Das Mühlviertler Kernland war lange Zeit durch seine hügelige Topographie und die stark KFZ-befahrenen Hauptrouten nicht sehr attraktiv um alltägliche Wege mit dem Fahrrad zurückzulegen. Seit 2015 entlastet die Schnellstraße S10 das restliche Straßennetz deutlich.
Auch der Siegeszug von E-Bikes auf dem Fahrradmarkt lässt bisherige Schwellen sehr viel niedriger erscheinen.

Im Zuge des LEADER Projektes „Alltagsradfahren im Mühlviertler Kernland“ wurde die Verbindung von Freistadt Süd über Kefermarkt und Neumarkt, mit Anbindung nach Hagenberg und Pregarten, nach Unterweitersdorf analysiert. Das Verkehrsplanungsbüro komobile hat dazu Routenvorschläge erarbeitet. 

Die Karte unten zeigt die verschiedenen Routenvarianten (Legende beachten) und wir freuen uns jetzt über Feedback, Rückmeldungen und Inputs aus der Bevölkerung. Ziel dieser Planung ist eine erste Grundstruktur, auf dessen Basis einzelne Teilabschnitte mit den jeweiligen Gemeinden weiter vorangetrieben werden können. Für einzelne aktuelle Förderprogramme ist ein Lückenloses Netzkonzept erforderlich. Auch deswegen wurden mögliche Routen an sehr schwierigen stellen (z.B. S10 Kreisverkehre Neumarkt Nord & Neumarkt Süd) mit in die Planung genommen. 

Teile uns deine Gedanken und Inputs zur Route mit