Ende 2016 startete das Projekt „MühlFerdl“: In Kooperation mit den Projektpartnern KEM Donau Böhmerwald, KEM uwe – Urfahr West sowie KEM Sterngartl-Gusental wurden 13 Carsharing-E-Autos bereitgestellt, die von derzeit 175 Personen genutzt werden. Dadurch tritt der Besitz eines eigenen PKW in den Hintergrund, Mobilität geht damit mehr in Richtung einer Dienstleistung.

Insgesamt sind derzeit 13 „Ferdln“ im Mühlviertel unterwegs. Weitere Standorte sowie eine kontinuierliche Erweiterung des Angebots sind in Planung! 

Zusätzlich gibt es auch ein elektrisches Lastenauto, einen Nissan eNV200, der eine Anhängerkupplung und viel Platz für Transporte besitzt. Dieser ist ohne Aufpreis buchbar und kann nach telefonischer Absprache bei uns im Büro abgeholt werden. Der LastenFerdl dient, neben unserem eigentlichen Dienstauto, hauptsächlich als Fahrzeug für die Mitarbeiter des EBF. Unser Dienstauto ist, wie alle MühlFerdl, ein Renault ZOE und wird von allen sehr gerne und viel genutzt.