Das war die E-Wave 2021

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Lesedauer: 2 min

An der E-Wave 2021 nahmen knapp 20 E-Fahrzeuge aus verschiedenen Ländern teil und feierten den Abschluss der Tour am 25. September 2021 in Freistadt am Hauptplatz. Auch heuer trafen sich dabei die modernsten E-Autos und inspirierende Personen. Die Route verlief von Erfurt über Prag und Bratislava nach Freistadt. Wie auch schon 2018 wurde die Zieleinfahrt durch den Energiebezirk Freistadt organisiert.

Mit Teilnehmern*innen aus Österreich, der Schweiz, Holland, Deutschland, Norwegen, Tschechien und der Slowakei waren die elektrischen Fahrzeuge bunt besetzt. Die Tour führte dieses Jahr wieder in einige schöne Orte wie zum Beispiel Karlsbad, Prag und Krumau. Aber auch sonst gab es auf der Fahrt genug zu entdecken, unter anderem das Tatra Gebirge oder die Zipser Burg. Trotz der großen Vielfalt an Teilnehmer*innen verfolgen alle ein gemeinsames Ziel: Zu zeigen, dass E-Mobilität eine saubere und alltagstaugliche Art ist um von A nach B zu kommen und sehr viel Spaß machen kann.

Zur E-Wave:
Die E-Wave ist eine Tour für alle, die mit ihren E-Fahrzeugen ein beeindruckendes Abenteuer unter Gleichgesinnten erleben wollen. Sie fand das erste mal 2011 mit Start in Paris statt und endete in Prag. Zugelassen sind alle möglichen E-Fahrzeuge also E-Autos, E-Motorräder und sogar E-Fahrräder. Für die teilnehmenden Teams geht es nicht so sehr um das Gewinnen, sondern eher um das Dabeisein und darum, neue Freundschaften zu schließen.

Fotos: Jasmin Preslmayr