SternRADeln aus dem Mühlviertler Kernland zum Linzer Mobilitätsfest

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Lesedauer: 2 min

SternRADln zum Linzer Mobilitätsfest

Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche veranstaltete der Verein Radlobby OÖ am Samstag, 18. September 2021 eine große, gemütliche Sternradfahrt zum Linzer Pfarrplatz. Bei der Sternfahrt zeigen die Radler*innen unter dem Motto “Radpedal statt Gaspedal” wie umweltfreundliche Mobilität aussehen kann. Für das letzte Stück der Fahrt wird ab Steyregg, Leonding, Puchenau, Zwettl an der Rodl und Gallneukirchen gemeinsam auf den Hauptfahrbahnen zum Linzer Hauptplatz geradelt.

Das Mühlviertler Kernland startete um 08:00 Uhr in Freistadt am Hauptplatz und um 08:45 Uhr in Pregarten am Stadtplatz. Pünktlich um 10:00 Uhr trafen wir in Gallneukirchen ein, von wo wir mit Polizeibegleitung im Fahrrad-Konvoi nach Linz weiterfuhren.

Linzer Mobilitätsfest am Pfarrplatz – Umfangreiches Programm rund um sanfte Mobilität

Am Linzer Hauptplatz fand ein großes Mobilitätsfest rund um alle sanften Mobilitätsformen wie Gehen, Rad und Öffis statt. Wie jedes Jahr startete dort die große Linzer Rad-Parade mit einer fröhlichen Fahrt im von der Polizei völlig abgesicherten Konvoi. Die Route führte über die Nibelungenbrücke, über die neue Eisenbahnbrüche, die Autobahnbrüche und durch den Römerbergtunnel, ein tolles Erlebnis! Es ist unglaublich, wieviel Spaß Radfahren machen kann, wenn genügend Platz und Sicherheit vorhanden ist! 

Heimreise mit dem Fahrradbus

Um 14:30 Uhr wurden wir von Duschlbauer Reisen mit von einem Bus mit Fahrradanhänger abgeholt, damit wir pünktlich in Freistadt bei der Kinderfahrraddemo Kidical Mass sein konnten.

Ein toller Fahrradtag, der einmal mehr aufgezeigt hat was es braucht um Alltagsradfahren auch wirklich alltagstauglich zu ermöglichen: Platz, Sicherheit, Infrastruktur!