|
|
|
|
|
|
|
 
 
ZEMTRUM UMWELT   
 
Kompetenzzentrum     
 
Gebäudekonzepte     
 
 
 
 
 
 
 
 
 

EBF-VERANSTALTUNGEN

Juni - 2017
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Juli - 2017
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
 
     
  ZENTRUM UMWELT - Kompetenzzentrum für Umwelt und Energie
 

Im Gebäude „ZENTRUM UMWELT“ sind der Bezirksabfallverband Freistadt (BAV) und der Verein Energie Bezirk Freistadt(EBF) und das Zukunftsforum Windhaag (ZFW) beheimatet. 
Während sich der BAV Freistadt hauptsächlich um Abfalltrennungs- und Entsorgungsaufgaben kümmert bildet der EBF eine aktive Drehscheibe für Unternehmen, Organisationen, Gemeinden und Privatpersonen, um gemeinsam an einer zukunftsfähigen Energieversorgung im Bezirk Freistadt zu arbeiten. Das ZFW hingegen ist eine österreichweite Plattform, die jungen Menschen den aktiven Diskurs über eine lebenswerte Zukunft ermöglicht und die Entwicklung von zukunftsfähigen Projekten unterstützt.

Gemeinsam wird das Ziel einer zukunftsfähigen Entwicklung in der Region verfolgt und ein breites BEWUSSTSEINSBILDUNGSANGEBOT offeriert.   
 .... mehr dazu hier!

Ziel ist es, die Bürger noch mehr als bisher auf die prekäre Situation um unsere Zukunft hinzuweisen und in weiterer Folge in der Region möglichst energieautark zu werden.

Aufgaben des Vereins EBF sind:

  •    Ganzheitliche Beratung zu Sanierung und Neubau
  •    Beratung über Erneuerbare Energien
  •    Initiierung und Begleitung von Projekten (z.B.: überregionaler Ressourcenplan,...)
  •    Durchführung von Veranstaltungen: (z.B.: Energiefest,...)
  •    Aufbau eines Energiegruppennetzes im Bezirk
  •    und vieles mehr



Dazu vernetzt sich der neue Verein mit bereits bestehenden Einrichtungen und versucht so eine Vermittler- bzw. Multiplikatorfunktion auszuüben.

Mit dem Zentrum Umwelt wurde ein Vorzeigeobjekt für Althausmodernisierung geschaffen.

Ein Haus, das einfach zum Hineingehen einlädt um sich firmenunabhängig Informationen zu Themen wie Hausbau und Sanierung, Einsatz erneuerbarer Energien, Abfall und Wertstoff, uvm. zu holen. Gleichzeitig kann man sich direkt vor Ort ein Bild machen, wie erneuerbare Energien optimal eingesetzt werden können. Das Haus wurde bewusst mit nachwachsenden Stoffen wie Stroh, Schafwolle, Flachs, Zellulose und Holzweichfaserplatten gedämmt. So konnte der Wärmeenergiebedarf um den Faktor 7 enorm reduziert werden. Zudem wird mittels Sonnenkollektoren zur Wärmegewinnung und einer Photovoltaikanlage zur Stromerzeugung die Sonnenenergie direkt genutzt.

 

 
     
 
EBF-INFORMIERT
Elektromobilität versus Ressourcenverbrauch - Fa. Kreisel und Sepp Eisenriegler

Näheres finden Sie hier >>>

MühlFerdl - E-CAR SHARING

Näheres finden Sie hier >>>

|
|
© EBF 2011 | +43(0)7942/754325 | office@energiebezirk.at